Sportler des Jahres

Am Freitag hatte das lang ersehnte Warten dann ein Ende. Bei der 41. Sportschau im Theater am Marientor wurden im Rahmen der Sportschau die Sportler/in und Mannschaft des Jahres präsentiert.

Nachdem über ein öffentliches Voting ein drittel der Stimmen öffentlich einsehbar waren, kamen dann von den Sportjournalisten in Duisburg und ein Experten-Jury die restlichen zwei drittel hinzu.
Diese Ergebnisse wurden dann vor knapp vier Wochen zumindest in Prozentzahlen veröffentlicht. Somit wusste ich schon mal, dass ich wieder zu den ersten drei gehören würde.


Nach meinem dritten Platz hatte ich mir dieses Jahr natürlich erhofft noch weiter nach oben zu klettern.
Dann war es soweit, als Martina Voss-Tecklenburg (Trainerin der DFB Damen) den Umschlag öffnete, musste ich gestehen, dass ich seit Ewigkeiten richtig aufgeregt war. So war es nicht einmal vor dem Start auf Hawaii, da man einfach abwarten musste und nichts selber mehr beeinflussen konnte.
Als dann mein Name viel war ich überglücklich, das ich für diese letzte tolle Saison mit dem Preis “Sportler des Jahres” ausgezeichnet wurde.

Vielen Dank für alle, die so oft für mich abgestimmt haben. Danke an alle die mich unterstützt und an mich geglaubt haben.