Archiv der Kategorie: Sven Wies

Sieg beim Ligastart in Gladbeck

Bei meinem ersten Start für den DSV 98 konnte ich auch den ersten Sieg einfahren. Mit einer sehr starken Teamleistung (Florian Kaiser Platz 2, Tobias Schütze Platz 13 und Sebastian Schill Platz 16) konnten wir mit dem Team bei der Vereinspremiere direkt den 2. Platz verbuchen.

Ungewöhnlich schwer fiel mir das Schwimmen. Vielleicht lag es an dem Tempodauerkauf, den ich am Morgen noch Laufen musste oder vielleicht doch etwas an den Temperaturen. So richtig locker wie sonst, ging es auf jeden Fall nicht.
Das bestätigte sich dann auch, als ich aus dem Wasser kam und auf Platz zwei liegend in die Wechselzone lief.
Dort konnte ich allerdings schnell die Führung übernehmen und als Erster auf die Radstrecke starten. Mit etwas Frust im Bauch fuhr ich die vier Runden über die verwinkelte Radrunde und konnte meinen Vorsprung auf meinen Team-Kameraden Florian Kaiser, der zu diesem Zeitpunkt schon auf Platz zwei vorgefahren war, auf knappe 1:30 Minuten ausbauen.
Mit der zweit schnellsten Laufzeit des Tages konnte ich dem Sieg auf dem letzten Kilometer entgegenlaufen.

Auf dem Weg zum ersten Highlight Challenge Family The Championship in Samorin war das eine erste Standortbestimmung, die mich sehr positiv stimmt.
Jetzt heißt es die nächsten zwei Wochen weiter ordentlich zu trainieren und gesund zu bleiben bevor es dann so richtig los geht.


Leistungsdiagnostik bei Pro Athletes

Das pure Training hat ein Ende. Endlich beginnt die 1. Wettkampfphase.

Um für die anstehenden wettkampfspezifischen Trainingseinheiten die richten Bereiche zu haben, stand diese Woche eine Leistungsdiagnostik im Radfahren und Laufen an.

Bei Radfahren bin ich zufrieden mit dem Verlauf, mehr aber auch nicht. Wohingegen beim Laufen die Werte mich sehr positiv überrascht haben und auf schnelle Splits hoffen lassen.

Allerdings waren bei beiden Diagnostiken die Werte des Fettstoffwechsels sehr ordentlich, was vor allem für die längeren Distanzen zu hoffen lässt.

Ich freu mich auf die beginnende Wettkampfsaison und endlich zu schauen, ob ich die Werte jetzt auch im Wettkampf umsetzten kann.

Los geht es damit dann jetzt schon am kommenden Sonntag in Gladbeck bei meinem ersten Start für den DSV 98!

Erster Saisonstart beim Swim & Run

Beim Tag der offenen Tür in meinem Heimatverein dem DSV 98 wurden die Vereinsmeisterschaften im Swim & Run integriert. 400 Meter Schwimmen und 4,7 Kilometer Laufen standen auf dem Programm.
Der perfekte Einstieg in die Saison um nach der langen Trainingszeit mal zu schauen wie es unter Wettkampfbedingungen läuft.

Das Wetter ließ etwas zu wünschen übrig, aber trotzdem kamen etliche Zuschauer ans Becken und feuerten uns an.
Nach 4:58 Minuten konnte ich knapp unter 5 Minuten als erster aus dem Wasser steigen.
Schnell in die Laufschuhe und auf die Laufstrecke, die einmal um die Regattabahn führte, wodurch man seine Konkurrenten aber auch gut im Blick hatte.
Der erste Kilometer war etwas zäh, aber ab dann ging es deutlich aufwärts.
Auf der Hälfte der Strecke konnte man den Abstand dann gut einschätzen und der zeigte mir, dass Florian Kaiser gar nicht so weit entfernt war.
Nach 16:31 Minuten und einer Gesamtzeit von 22:03 Minuten konnte ich mir den Vereinsmeistertitel vor Florian Kaiser (23:09) und Sven Elvert (28:17) sichern.

Gerade die Laufform hat mich sehr gefreut und so fieber ich jetzt dem ersten Triathlon in Gladbeck am 12.05. und natürlich dem ersten richtigen Saisonhighlight THE CHAMPIONSHIP Samorin am 02.06 entgegen.